Start der gemeinsamen Initiative von Berliner Senat, BSR, Wirtschafts- und Umweltverbänden

In Berlin werden pro Stunde 20.000 Einwegbecher verbraucht – das sind 170 Millionen Wegwerfbecher pro Jahr. Diese Becherflut verschwendet enorme Ressourcen und erzeugt viel Müll. Allein die in Berlin verbrauchten Wegwerfbecher entsprechen einem Abfallberg von 2.400 Tonnen pro Jahr. Für ihre Herstellung wird das Holz von 2.580 Bäumen verbraucht, außerdem 1.320 Tonnen Rohöl für den Kunststoffanteil des Bechers sowie 85 Millionen Liter Wasser. Das ist ein halber Liter Wasser pro Einwegbecher.

Um den Umstieg auf Mehrwegbecher zu unterstützen, starten der Berliner Senat und die Berliner Stadtreinigung (BSR) gemeinsam mit Wirtschafts- und Umweltverbänden die Initiative BETTER WORLD CUP. Mitmachen können alle Unternehmen, die ihren Kunden Getränke to go anbieten und die Hygieneempfehlungen beachten. Überall dort, wo das BETTER WORLD CUP-Logo an der Tür oder im Schaufenster angebracht ist, können Kunden ihren eigenen sauberen Mehrwegbecher befüllen lassen. Sie erhalten dann einen Rabatt oder z.B. einen Keks zu ihrem Kaffee. Richtwert für den Rabatt sind 20 Cent.

https://www.berlin.de/sen/uvk/presse/pressemitteilungen/2017/pressemitteilung.612315.php

Leave a Reply